FTTE faqs De

From SMART4ALL FAQ
Jump to navigation Jump to search

SMART4ALL Zweiter offener Aufruf für

Bewerbungsstart 15. Juni 2021, 00:00 MESZ

Bewerbungsschluss 15. September 2021, 17:00 MESZ


Häufig gestellte Fragen (FAQs)


Worum geht es bei FTTE?

Das Förderinstrument Fokussierte Technologietransfer-Experimente (FTTE) das sich auf eine der vier definierten Säulen (Digitalisierter Verkehr, Digitalisierte Landwirtschaft, Digitalisierte Umwelt und Digitalisierte Alles) konzentriert, bietet die Möglichkeit, Synergien zu bilden, produktorientierte Projekte zu beschleunigen und Anleitung zur erfolgreichen Kommerzialisierung zu geben. Es wird von kurzer Dauer sein (9 Monate) und aus grenzüberschreitenden Pathfinder Application Experiments (PAEs) zwischen zwei verschiedenen Einrichtungen aus zwei verschiedenen förderfähigen Ländern bestehen (gemäß den in Abschnitt 3 des Leitfadens für Antragsteller genannten Förderkriterien). Bei dieser Art von Experimenten überträgt eine Partei eine bestimmte Hardware- (HW) oder Software- (SW) Technologie an den empfangenden Partner, um verbesserte Produkte oder Prozesse zu ermöglichen.


Wer kann sich für den FTTE Open Call bewerbenWer kann sich für den FTTE Open Call bewerben?

Die grenzüberschreitenden SMART4ALL-Experimente müssen von einem Unternehmen vorgeschlagen werden, das die folgenden Arten von Antragstellern umfasst:

  • Universitäten und andere akademische Einrichtungen.
  • KMU und geringfügig größere Unternehmen, wie in der EU-Empfehlung 2003/361 definiert. Geringfügig größere Unternehmen sind definiert als Organisationen mit weniger als 500 Mitarbeitern und einem Umsatz von weniger als 100 Mio. EUR.
  • Systemintegratoren und/oder Technologieanbieter, d.h. jede Art von Organisation, die auf Technologietransfer oder Systemintegration spezialisiert ist und die Bedürfnisse von Endnutzern bedient, sofern sie in eine der beiden vorgenannten Arten von Begünstigten eingestuft werden kann.

Vorschläge können von jeder der oben genannten Arten von Einrichtungen eingereicht werden, aber die Teilnahme von mindestens einem KMU/einem kleineren Unternehmen ist obligatorisch und sollte die Leitung der grenzüberschreitenden Pathfinder Application Experiments (PAEs) übernehmen.

Die PAEs müssen grenzüberschreitend sein und mindestens zwei unabhängige Einrichtungen aus zwei verschiedenen förderfähigen Ländern umfassen.

Die an den Unternehmen beteiligten Antragsteller dürfen KEINE SMART4ALL-Partner sein.


Können sich zwei akademische Einrichtungen für den FTTE Open Call bewerben?

Nein, ein Technologieanbieter und ein Technologieempfänger müssen sich gemeinsam als Konsortium über ein einfaches Antragsformular bewerben. Die Zusammensetzung des Unternehmens kann wie folgt aussehen:

De.png


Wie finde ich einen Partner, mit dem ich mich bewerben kann?

Durch den SMART4ALL Matchmaking & Partner Search Service haben Sie Zugang zum SMART4ALL Ökosystem für:

  • Matchmaking zwischen Technologiepartnern sowie zwischen Technologie- und Geschäftspartnern, basierend auf spezifischen Anforderungen, Angeboten und Eigenschaften.
  • Partnersuche für SMART4ALL Open Calls.


Kann ich mich auch bewerben, wenn ich ein Mitarbeiter eines Partners des SMART4ALL-Konsortiums bin?

Nein, Bewerber dürfen keinen tatsächlichen oder/und potenziellen Interessenkonflikt mit dem SMART4ALL-Auswahlverfahren und während des gesamten Praktikumsprogramms haben. Alle Fälle von potentiellen Interessenkonflikten werden geprüft.


Welche Technologie steckt hinter SMART4ALL und welche Schwerpunkte gibt es?

SMART4ALL konzentriert sich auf CLEC, d.h. energiesparende Computertechnologien, die in vier SMART4ALL-Vertikalen mit europäischer Führungsrolle und strategischer Bedeutung angewandt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die folgenden SMART4ALL-Kompetenzfelder (siehe zusammenfassende Tabelle unten, die vollständige Tabelle ist im Leitfaden für Antragsteller verfügbar):

SMART4ALL “SÄULEN”
S
M
A
R
T
4
A
L
L

K
O
M
P
E
T
E
N
Z
F
E
L
D
E
R
DIGITIZED TRANSPORT (Transport und Logistik) DIGITIZED ENVIRONMENT (Umwelt) DIGITIZED AGRICULTURE (Landwirtschaft) DIGITIZED ANYTHING (Sonstiges)
1. Grüner Transport
2. Intelligente Mobilität
3. Mobilitäts-Sharing
4. Robotik
5. Neue Plattformen für effizientes Verbinden von Angebot und Nachfrage
Kfz-Elektronik
6. Autonome Fahrzeuge
7. Vernetzte Fahrzeuge
8. Optimierung von Transports durch Big Data
9. Luft- und Raumfahrtanwendungen
10. Transport und Logistik
11.Stadtverkehrskartierung
1. Smartbuilding
2. Smarthome
3. Überwachung kritischer Infrastruktureng
4. Intelligente Krankenhäuser
5. Überwachung von Wasserqualität
6. Smartgrids
7. Energie-Management
8. Umwelt-Monitoringbr />9. Biologische Vielfalt
10. Überwachung wilder/wandernder Tiere
11. Intelligente Industrie
12. Datenverarbeitung & -visualisierung
1. Intelligente Landwirtschaft
2. KI-inspirierte Landwirtschaft
3. Informationsbasierte, boden- und standortspezifische Anwendungen
4. Nachfrageorientierte, nachhaltige Landwirtschaft
5. Mobile Pflanzen-, Boden- und Umweltsensoren
6. Sensornetzwerke
7. Feldrobotik und Automatisierungs-systeme
8. UAV-basierte Landwirtschaft und Pflanzenüberwachung
9. Selektiver Pflanzenschutz
10. CGeschlossene Nährstoffkreisläufe
11. Entscheidungsunterstützungssysteme (DSS)
12. Null-Energie-Lebensmittel-Systeme
13. Kreislaufwirtschaft
14. Wasser-, Energie- und Lebensmitteleffizienz
15. Wiederverwertung von landwirtschaftlichen Abfällen
1.Mensch-Maschine-Interaktion
2. Digitale Bildung
3. Industrielle Automatisierung
4. Maschinelles Lernen
5. Marktforschung
6. Medizinische und gesundheitliche Anwendungen
7. Aktives & gesundes Altern
8. Unterstützung für Menschen mit Behinderung
9. Cybersecurity
10. Data Mining and Big Data
11. Persönliche Sicherheit
12.Additive Fertigung (3D-Druck)
13. Augmented and Virtual Reality
14. Audio/Video Verarbeitung
15. Standortbezogene Technologien
16. Web- und mobile Anwendungen
17. Drahtlose Sensornetzwerke
18. Katastrophen-management
19. Digitales Erbe
20. Telemedizin
21. Rehabilitation, Wellness, Fitness
22. E-commerce


Kann sich mein Unternehmen bewerben, wenn es in meinem Antrag um „CLEC“ geht, aber unser Kompetenzfeld nicht in der vorherigen Liste enthalten ist?

Ja, Sie können sich bewerben, sofern Ihr Vorschlag auf CLEC ausgerichtet ist und Sie nachweisen können, dass er sich mit einem der vier Säulen befasst. Wie im einleitenden Satz erwähnt, gibt die obige Liste nicht vor, die Kompetenzfelder einzuschränken, sie ist lediglich eine Orientierungsliste.


Welche Länder sind für SMART4ALL zugelassen?

Für diesen FTTE Open Call sind die folgenden Länder förderfähig:

Da eines der Ziele von SMART4ALL darin besteht, die digitale Transformation in hauptsächlich europäischen Ländern, die in europäischen Förderprogrammen unterrepräsentiert sind, durch grenzüberschreitende Experimente zu unterstützen, werden Konsortien, die mindestens ein Mitglied aus einem der SEE-Länder (außer Griechenland) umfassen, zusätzlich priorisiert (siehe Abschnitt 4 des Leitfadens für Antragsteller).


Kann sich ein Unternehmen bewerben, wenn die beiden Unternehmen aus demselben förderfähigen Land stammen?

Nein, FTTE und alle SMART4ALL-Experimente werden grenzüberschreitend sein. Im Falle von FTTE müssen die beiden Mitglieder der antragstellenden Unternehmen aus zwei verschiedenen Ländern innerhalb der Liste der förderfähigen Länder stammen.


Kann ein Unternehmen oder ein Mitglied eines Unternehmens mehr als einen Antrag einreichen?

Jede juristische Person kann sich für den FTTE Open Call in beliebig vielen Unternehmen bewerben. Es würde aber nur als Teil eines Unternehmens ausgewählt werden.


Was beinhaltet das Antragsformular für den FTTE Open Call?

Die Vorschläge müssen über die SMART4ALL-Microsite eingereicht werden: https://smart4all.fundingbox.com

Anträge, die auf anderem Wege eingereicht werden, werden nicht für eine Förderung berücksichtigt.

Alle Antragsteller werden gebeten, die Einverständniserklärung zu bestätigen, um den vollständigen Antrag einreichen zu können.

Die Anträge - die über die Online-Plattform eingereicht werden - müssen die folgenden Abschnitte enthalten:

  • Kontaktinformationen
  • Angaben zum Partner Nr. 1:
  • Informationen zum Partner Nr. 2:
  • FTTE-Eckdaten
  • Beschreibung des FTTE
  • - (Bewertet) EXZELLENZ
    - (Bewertet) AUSWIRKUNG
    - (Bewertet) IMPLEMENTIERUNG
  • Ethische Fragen, Datenschutz und Privatsphäre
  • Fragen für statistischen Zwecken
  • Bestätigung der Ehrenerklärung und Abwesenheit von Interessenkonflikten
  • Einwilligung in Teilnahmebedingungen
  • Einwilligung in Verarbeitung personenbezogener Daten

Zusätzliches Material, das nicht im Online-Antragsformular enthalten und ausdrücklich angefordert wurde, wird bei der Bewertung der Vorschläge nicht berücksichtigt. Daten, die nicht im Vorschlag enthalten sind, werden nicht in Betracht gezogen. Das SMART4ALL-Konsortium bemüht sich nach besten Kräften, alle zur Verfügung gestellten Daten vertraulich zu behandeln; es liegt jedoch in der alleinigen Verantwortung des Antragstellers, seine vertraulichen Informationen als solche zu kennzeichnen.


Wie lange dauert es, den Antrag auszufüllen?

Um das Bewerbungsformular erfolgreich auszufüllen, werden Sie wahrscheinlich 1-2 Tage brauchen, aber wir davon aus, dass Ihr Team aus Mitgliedern besteht, die sich auf ihr Fachgebiet spezialisiert haben, sodass Sie die Aufgaben gut verteilen und bearbeiten können. Sie können Ihrer Bewerbung Mitwirkende hinzufügen. In Anbetracht der Tatsache, dass in jedem Abschnitt des Online-Bewerbungsformulars bestimmte Zeichenbegrenzungen festgelegt wurden, empfehlen wir Ihnen, Ihre Bewerbung auf die geforderten Informationen zu konzentrieren und dabei die Herausforderungen und Bereiche im Auge zu behalten, die von dieser Ausschreibung abgedeckt werden.

Wir empfehlen Ihnen außerdem, den Einreichungsprozess rechtzeitig vor der Deadline zu beginnen, um mögliche Umstände in letzter Minute zu vermeiden.


Wann ist der letztmögliche Abgabetermin für meine Bewerbung?

Die Anträge müssen bis zu der in dem Open Call veröffentlichten Frist und dem dort genannten Datum eingereicht werden. Es werden nur Vorschläge angenommen, die vor Ablauf der Frist eingereicht werden. Nach Ablauf der Einreichungsfrist werden keine Ergänzungen oder Änderungen an den eingegangenen Vorschlägen berücksichtigt.

Die Frist für diese Aufforderung endet am 15. September 2021 (17:00 Uhr MESZ).


Wie läuft das Auswahlverfahren ab und wie lange dauert es?

Der Auswahlprozess erfolgt folgend:


Tes.png


Allgemeine Prüfung der Zulässigkeit:

Ein Vorschlag wird als für die Bewertung geeignet angesehen, wenn er die folgenden Bedingungen erfüllt:

  • Die Online-Vorlage für den Vorschlag wurde wie gefordert ausgefüllt.
  • Der Vorschlag wurde bis zu dem Schlusstermin eingereicht (siehe Open Call).
  • Die in Abschnitt 3 genannten Zulässigkeitskriterien wurden erfüllt.

Vorschläge, die nicht alle Bedingungen erfüllen, werden nicht für die Bewertung berücksichtigt.

Externe Evaluierung

Die Vorschläge werden nach den folgenden Kriterien bewertet: EXZELLENZ, AUSWIRKUNG und UMSETZNUNG. Weitere Einzelheiten finden Sie in Abschnitt 4 des Leitfadens für Antragsteller.

Konsensphase

In der Konsensphase werden die Vorschläge ausgewählt, die eine finanzielle Unterstützung erhalten.

Ethische Prüfung

Vor der Unterzeichnung der Sub-Grant-Vereinbarung prüft das SMART4ALL-Ethikkomitee alle ausgewählten FTTEs und insbesondere diejenigen, die im Vorfeld ethische Fragen aufwerfen (durch die Teilnehmer oder die Evaluatoren).

Formale Entscheidung

Die formale Entscheidung über die finanzielle Unterstützung ist abhängig von der Unterzeichnung des SMART4ALL-Fördervertrags. Sollte sich ein Partner des Unternehmes von SMART4ALL weigern, die Fördervereinbarung zu unterzeichnen, wird der Vorschlag von der finanziellen Förderung ausgeschlossen. Stattdessen wird der erste Vorschlag, der aus einer Reserveliste der bestplatzierten, ursprünglich abgelehnten Vorschläge genommen wird, den ausgeschlossenen Vorschlag ersetzen.

Kommunikation nach der Begutachtung

Die Antragsteller werden nach Abschluss der Begutachtung und der endgültigen Entscheidung über die Ergebnisse informiert. Die Antragsteller der abgelehnten Vorschläge erhalten eine E-Mail mit den Gründen für die Ablehnung.


Haben alle Bewertungskriterien das gleiche Gewicht?

Jeder Bearbeiter bewertet die Anwendung, indem er für jedes Kriterium eine Punktzahl von 0 bis 5 vergibt und einen individuellen Bewertungsbericht erstellt. Die endgültige Punktzahl wird aus der gewichteten Summe der Einzelbewertungen der Evaluatoren berechnet.

Antragsteller, die mindestens ein Mitglied aus der SEE-Region (außer Griechenland) in ihrem Unternehmnen haben, erhalten einen zusätzlichen Punkt zur Gesamtpunktzahl (die sich aus der Addition der drei Einzelkriterien ergibt).

Die endgültige Punktzahl für jedes Kriterium wird durch Addition ermittelt. Gleichstände werden anhand der folgenden Kriterien gelöst, in der Reihenfolge:

  • Anzahl der Partner aus einem SEE-Land im Konsortium (außer Griechenland).
  • Durchschnittliche Punktzahl für die Wirkung.
  • Durchschnittliche Punktzahl für die Umsetzung.

Es wird eine "Rangliste" der Vorschläge mit einer Punktzahl über der Mindestschwelle erstellt und an die Konsensphase weitergeleitet.


Welche Kosten sind bei „FTTE“ förderfähig?

Die gesamte finanzielle Unterstützung pro FTTE beinhaltet nur die Erstattung der folgenden Kostenformen:

  • Kosten für das am FTTE beteiligte Personal.
  • FTTE-bezogene Schulungs- und Serviceaktivitäten für die Industriepartner.
  • Entwicklung von Lizenz- und IPR-Vereinbarungen.
  • Erforderliche Reisekosten für gegenseitige FTTE-Partnerbesuche oder von SMART4ALL organisierte FTTE-Präsentationen oder -Demonstrationen.
  • Kosten für die Bereitstellung von Open Access zu FTTE-bezogenen wissenschaftlichen Publikationen.
  • Kosten für Verbrauchsmaterial und Ausrüstung.

Hinweis: Im Falle von gewinnorientierten juristischen Personen müssen Sie, auch wenn wir einen Pauschalbetrag zur Verfügung stellen, in Ihrem Antrag ein Budget angeben, und der beantragte Zuschussbetrag darf die 70% der für die Durchführung des Projekts veranschlagten Kosten nicht überschreiten. Gemeinnützige Rechtspersonen können 100% ihrer Kosten beantragen.


Wird jedes Mitglied des Konsortiums die von uns beantragten Mittel erhalten?

Jeder ausgewählte Antragsteller unterzeichnet den Sub-Grant-Vertrag mit dem SMART4ALL-Unternehmen. Die im Rahmen des Sub-Grant Agreements vergebenen Mittel werden direkt aus den Mitteln des europäischen Projekts SMART4ALL bereitgestellt und sind somit Mittel der Europäischen Kommission.

Wie oben erwähnt, steht es den Konsortien frei, die beantragten Mittel unter den beiden Partnern zu verteilen, entsprechend der im Antrag festgelegten Ressourcenverteilung.

Der Zuschuss wird jedoch an den federführenden Partner ausgezahlt, der für die Verteilung innerhalb des Unternehmens verantwortlich sein wird.


Wann stehen die Mittel bereit?

Die SMART4ALL-Finanzbehörde wird die Zahlungen an den Leading Partner des FTTE auf der Grundlage der eingereichten Deliverables und der Genehmigung durch das SMART4ALL-Mentoring-Komitee vornehmen:

Dee.png


Wird eine Vorlage für die geforderten Leistungen bereitgestellt?

Ja, die angeforderten Berichte werden in den individuellen Mentoring-Plan (IMP) aufgenommen, den das ausgewählte grenzüberschreitende FTTE zu Beginn des Förderprogramms zusammen mit den zugewiesenen Mentoren definiert. Dieses Dokument legt die KPIs und die 3 Deliverables fest, die bei der Evaluierung der Leistung der SMART4ALL-Experimente an den Meilensteinen berücksichtigt werden.


Kann sich ein Unternehmen, das durch „FTTE“ gefördert wird, auch bei nachfolgenden Open Calls des SMART4ALL-Programms bewerben?

Ja, jedes Unternehmen oder jedes Mitglied eines Unternehmens kann sich für nachfolgende SMART4ALL-Ausschreibungen bewerben und Fördermittel erhalten, auch für andere FTTE-Ausschreibungen.

Die einzige Einschränkung ist, dass eine Organisation insgesamt einen Betrag von 100.000 EUR beantragen kann.


Gilt die "de minimis"-Regel für „FTTE“? Gibt es zusätzliche Einschränkungen bei der Förderung?

Nein, die "de minimis"-Regel gilt weder für FTTE noch für andere SMART4ALL-Ausschreibungen.

Gemäß den Regeln der Europäischen Kommission wird keine finanzielle Unterstützung an einzelne juristische Personen vergeben, die bereits mehr als 100.000 EUR über offene Aufrufe (Financial Support to Third Parties = FSTP = Kaskadenfinanzierung) aus H2020 I4MS (https://i4ms.eu/) und SAE (https://smartanythingeverywhere.eu/) Projekten erhalten haben.

Im Falle von Fördermitteln, die aus den oben genannten Quellen stammen, aber unter dem genannten Schwellenwert (100.000 EUR) liegen, wird von den Antragstellern erwartet, dass sie ihr Budget, wenn möglich, unter Berücksichtigung des Projekts und der zugewiesenen Aufgaben entsprechend anpassen und dabei die Regel der "Nicht-Doppelfinanzierung" beachten.("Doppelfinanzierung" bezeichnet die Situation, in der dieselben Kosten für dieselbe Aktivität zweimal durch die Verwendung öffentlicher Mittel finanziert werden. Es ist ein Grundprinzip, das den Regeln für öffentliche Ausgaben in der EU zugrunde liegt, dass keine Kosten für dieselbe Aktivität zweimal aus dem EU-Haushalt finanziert werden dürfen. Mehr dazu finden Sie unter Finanzielle Leitlinien für Antragsteller

Dieser begrenzte Betrag beinhaltet keine EG-Beiträge, die Ihre Organisation innerhalb eines EU-finanzierten Projekts (innerhalb des FP7 oder H2020) als Begünstigter erhält oder erhalten hat. Die Teilnahme als Begünstigter innerhalb von EU-finanzierten Projekten hat keinen Einfluss auf die Teilnahme an SMART4ALL Open Calls. Zur Klärung wenden Sie sich bitte an die entsprechende Abteilung in Ihrer Organisation.


Welche Art von Unterstützung wird für die Vorbereitung des Antrags zur Verfügung stehen?

Der Leitfaden für Antragsteller ist das wichtigste Referenzdokument. Er enthält detaillierte Informationen über die Anforderungen des Bewertungs- und Auswahlprozesses.

Wenn Sie noch Zweifel bezüglich unseres Open Call Prozesses haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen:

  • Bei Fragen zu den Anforderungen des Open Calls, stellen Sie Ihre Frage im Helpdesk-Bereich der SMART4ALL Community. Für technische Fragen, besuchen Sie bitte den SMART4ALL SMART4ALL Helpdesk.
  • Sehen Sie sich hier die aufgezeichneten Webinare und Trainingskurse an. Es werden weitere Webinare organisiert, die auf der Hauptprojekt-Website und über unsere Social-Media-Kanäle angekündigt werden.
  • Senden Sie uns eine E-Mail an die folgende Adresse: helpdesk@smart4all-project.eu
  • • Besuchen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs). Sie können die FAQs in Ihrer Landessprache hier finden.


Wie sieht der Zeitplan für die Open Call- und Evaluierungsphase aus?

Beschreibung Indicative Dates
Zweiter FTTE Open Call launch 15. Juni 2021 um 00:00 MESZ
Zweiter FTTE Open Call deadline 15. September 2021 um 17:00 MESZ
Zweiter FTTE Open Call evaluation and selection September-Oktober 2021
Konsensmeeting Oktober 2021
Besprechung der Resultate November 2021
Besprechung der Resultate Anfang Dezeember 2021
Ende des Experiment Anfang auf September 2022